Port of Cuxhaven

- Produktionshafen - Installationshafen - Reaktionshafen - Versorgungshafen - Umschlaghafen - Forschungs- und Entwicklungsstandort (F&E), Teststandorte, Training/Schulung - Schutzhafen - < Zurück

Generelle Informationen

Als Deutsches Offshore-Industrie-Zentrum ist Cuxhaven schon heute führender Standort für Produktion, Montage und Logistikdienstleistungen von Offshore-Windenergieanlagen. Der Universalhafen kann drei wichtige Funktionen für die Windenergie übernehmen: So fungierte Cuxhaven schon bei einer Vielzahl europäischer Offshore-Windprojekte als Produktionshafen für Fundamente und Türme. Mit der Ansiedlung des neuen Werks von Siemens Wind Power wird dies künftig auch für Turbinen und Maschinenhäuser der Generation 7.0 und größer der Fall sein. Die Firma Ambau ist heute schon mit zwei Produktionsstätten für Gründungsstrukturen und Turmsektionen am Standort Cuxhaven tätig.

In zentraler Lage zu den Offshore-Windparks in der Nordsee bietet Cuxhaven derzeit eine leistungsfähige Infra- und Suprastruktur wie einen speziellen Offshore-Terminal mit Portalkran, eine Schwerlastplattform sowie zwei RoRo-Rampen mit einer Belastungskapazität von bis zu 350 Tonnen direkt am seeschifftiefen Fahrwasser der Elbe.

Regelmäßige RoRo-Linienverkehre ab Cuxhaven z.B. nach Immingham, Esbjerg und Norwegen können auch für den Transport schwerer Komponenten der Windenergiebranche genutzt werden.

Aktuell im Bau befindet sich der Liegeplatz 4, hierbei handelt es sich um ein Multi-Purpose-Terminal am tiefen Fahrwasser der Elbe in Verlängerung des Cuxport-Terminals. Der neue Liegeplatz bietet hervorragende Bedingungen für den Umschlag von Windenergie-Komponenten sowie für den Autoumschlag und anderen Gütern. Die Kailänge beträgt 240 Meter und ist für Schiffe mit einem maximalen Tiefgang von 14,30 Meter geeignet. Das Cuxport-Terminal ist durch die vorhandene Schwerlaststraße an das Deutsche Offshore-Industrie-Zentrum angeschlossen.

Des Weiteren steht der Ausbau des Liegeplatzes 9 im Offshore-Basishafen bevor. Hier sollen künftig fünf Liegeplätze zur Verfügung stehen. Geplant ist der Bau einer festen RoRo-Rampe aus Beton mit einer Traglast von mehr als 1000 Tonnen für den rollenden Schwergutumschlag.

Die ausgezeichnete seeseitige Zugänglichkeit über das breite Fahrwasser der Elbe erlaubt die Verschiffung von vormontierten Rotorsternen.

Hafennahe Industrie- und Gewerbeflächen mit direktem Autobahn- und Gleisanschluss sind für die Offshore-Industrie noch verfügbar.

Berufliche Qualifizierungsmaßnahmen für Arbeitnehmer der Offshore-Windenergiebranche runden das Angebot der Offshore-Basis Cuxhaven ab.

weitere Informationen

Erfahrungen im Umschlag von Windkraftanlagen & Komponenten
Umschlag von Gründungsstrukturen in diversen Offshoreprojekten
Status Sicherheitslevel
ISPS-zertifiziert

Infrastruktur

Hafenumschlagsbetriebe

verfügbare Gewerbeflächen für
Unternehmensansiedlung:
130 ha
Vormontage:
15 ha
Lagerung:
20 ha
 

Pierlänge:
2.400 m (für Offshore)
Wassertiefe (MTNW):
15,4m
Maximale Schiffslänge:
unbegrenzt
Tidenhub:
3,2m
Anzahl Liegeplätze:
8
Aufjacken von Installationsschiffen möglich:
Ja
Schwerlastfähigkeit:
Ja
Bodenflächenbelastung / m²:
5 - 90 t /m²

Cuxport GmbH

Herbert Machulez GmbH

Ansässige Firmen

Cuxport GmbH

Entec Industrial Services GmbH & Co. KG

Ansprechpartner Gewerbeansiedlung

Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG
Niederlassung Cuxhaven
Am Schleusenpriel 2
27472 Cuxhaven

Hans-Gerd Janssen
Tel.: 04721 / 500-0
HJanssen@nports.de
www.niedersachsenports.de

Ansprechpartner Gewerbeansiedlung

Agentur für Wirtschaftsförderung Cuxhaven
Kapitän-Alexander-Straße 1
27472 Cuxhaven

Herr Dr. Hans-Joachim Stietzel
Tel.: +49 (0)4721 599-60
Fax: +49 (0)4721 599-629
info@afw-cuxhaven.de
www.afw-cuxhaven.de

Umschlagsequipment

Verfügbarkeit Hafenkräne:
1 Portalkran bis 600 t;
1 Hafenmobilkran 100 t;
diverse Mobil- und Raupenkräne
Verfügbarkeit Schwimmkräne:
1 bis 140 t,
ex Bremerhaven 1 bis 600 t;
Sonstiges:
2 RoRo-Rampen bis 350 t

Verkehrsanbindung

Entfernung zur nächsten Autobahn:
1 km
Gleisanschluss verfügbar:
Ja
Schwerlastfähige Straßenanbindung:
Ja
Entfernung zum nächsten Flughafen:
20 km Autobahn / Sea-Airport Cuxhaven/Nordholz
Helicopter-Landeplatz:
Sea-Airport Cuxhaven/Nordholz

Nautische Erreichbarkeit

Revierfahrt [sm]:
24 Seemeilen, T > 13,5 m ; Fahrrinne > 400 m breit, Fahrwasser > 600 m breit
Lotsenpflicht:
Ja
Verkehrslenkung auf der Wasserstrasse:
Ja
Schleuse:
Nein
Bauwerke - Brücken/Masthöhen:
nein
virthosCMS